pdc #047 – Ranzewiedich

 
Ranzewiedich

E Dunnerwedder iwwerm Blatz,
aus dungle Menschewolge.
E wilde Herd’ machd arg Rabatz,
dud ihrn Inschdingde folge.

Do, dem do, blazzt de Kraage
un der do hat en Zorn.
Un duhsch was zu ne saage,
wersch gnomme glei uff’s Korn.

Dann effne sich die Schleise,
‘s hageld Schimpf un Schann,
‘s’ dud se faschd verreiße
wie’s Wellschkorn in de Pfann.

D’ Werder heffdich danze,
hoch iwwer hoise Kepf.
‘s Hirn kommt aus’m Ranze,
vom Kiddl schbringed Knepf.

‘S donnerd, blitzt un kraacht
un ‘s rächet beese Sätz,
jo fier ihrn wiedich Jagd,
sie finne schdehds e Hex’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.